Information: TROJANER in augenscheinlichen BUZ E-Mails

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Trojaner Angriff auf das BUZ ist abgewendet. Alle EDV-Systeme des BUZ sind bereinigt und wir können wieder per E-Mail kommunizieren.

Allerdings werden weiterhin Mails versandt, die den Anschein erwecken, dass diese vom Burgenländischen Schulungszentrum stammen; überprüfen Sie daher immer die Emailadresse des Senders, bevor Sie einen Emailanhang öffnen. Unsere Emailadressen haben folgenden Aufbau: Nachname@buz.at oder Nachname.Vorname@buz.at

Da diese Emails von Servern aus dem Ausland versendet werden, können wir den Versand von
E-Mails mit Virenanhang im Namen des BUZ nicht stoppen und mahnen daher zu erhöhter Vorsicht.

Das BUZ hat als ersten Schritt beschlossen, vorläufig nur mehr Anhänge im PDF Format zu versenden. Andere Dokumentenformate werden nur mit zuvor erfolgter Kontaktaufnahme verwendet.

Im Zweifelsfall wenden sie sich bitte an den Absender oder löschen das E-Mail.

Wir möchten sie bitten die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, denn das BUZ ist seit jeher bemüht als kompetenter und vertrauenswürdiger Partner aufzutreten.

Auf eine weiterhin gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit,

Mag.(FH) Christian Vlasich
Geschäftsführung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vermittlung:

  • BUZ: 02618/2422-0

BereichsleiterIn:

  • Silvia Fuchs, BKC: 0676/844 730 300
  • Reinhard Hauser, Elektro: 0676/844 730 100
  • Johann Oberhofer, Metall: 0676/844 730 200
  • Matthias Weber, IKT: 0676/844 730 400